So pickt bw-online-shop –

Ein exklusiver Blick ins Lager

Als Marktführer im Bereich Militär-, Outdoor- und Freizeitausrüstung vertreibt bw-online-shop ein vielfältiges Sortiment für Abenteurer und alle, die es noch werden wollen. Der Händler steuert die Herausforderungen der Artikelvielfalt beim Pick-Pack-Ship Prozess seit vielen Jahren mit pixi WMS und kann so skalieren und seinen Erfolg weiter ausbauen. Aber wie genau laufen die Lagerlogistikprozesse ab?

aus den Kategorien
Pick-Pack-Ship & Lagerhaltung & E-Commerce Tipps
vom 13.12.2022

Nie war der E-Commerce gefragter als heute. Unser langjähriger Kunde bw-online-shop war sich über das Potenzial schon früh bewusst, als das Online-Unternehmen 2003 an den Start ging. Seitdem hat es sich mit hochwertigen Militär- und Outdoor-Produkten einen Namen auf dem Markt gemacht. Mehr als 150.000 positive Shop-Bewertungen sprechen für den Erfolg. Das Sortiment von bw-online-shop reicht von Profibekleidung für Groß und Klein bis hin zu Ausrüstung für das Überleben in der Wildnis – egal ob Bergschuhe, Schlafsäcke und Zelte, Werkzeuge oder Beleuchtung. Gleichzeitig bringt die Artikelvielfalt viele Herausforderungen an die Intralogistik mit sich. Um das Auftragsvolumen von bis zu 3.000 Paketen pro Tag, zahlreiche Artikelvarianten und das Retourenmanagement zu meistern, setzen Geschäftsführer Michael Skurt und sein Team auf pixi WMS.

„Wir bieten unseren Kundinnen und Kunden Qualitätsartikel für Alltag und Abenteuer, inspiriert vom klassischen Militärdesign. Besonders stolz sind wir auf unsere beliebte hauseigene Kollektion an Jacken, Hosen oder Pullovern. Zu unserem Service zählt eine zuverlässige, unkomplizierte und schnelle Auftragsabwicklung. Das gelingt uns mit pixi, das mit unserem Shopsystem verbunden ist“, erklärt Skurt.

Hinter den Kulissen

Das rund 5.500 Quadratmeter große Warenlager des Online-Unternehmens liegt im südthüringischen Meiningen. So laufen die Lager- und Omnichannel-Backend-Prozesse dort im Detail ab:

Picking mit pixi Mobile

Der erste Arbeitsschritt im Lager bei bw-online-shop ist es, sich einen Überblick über die Picklisten zu verschaffen. Mit der Android Lager-App pixi Mobile kann das Lagerteam direkt auf alle digitalen Picklisten zugreifen: Vor dem Picken ist keine Vorbereitung mehr notwendig, denn das pixi WMS erstellt Picklisten automatisch, laufweg-optimiert, getrennt nach Lagerbereichen und für ähnliche Warenkörbe. Hier werden sämtliche Informationen wie Lagerfach, Artikelnummer und Produktart für das Picking schnell und übersichtlich angezeigt. Schon kann das Personal mit dem Kommissionieren beginnen und die Waren einsammeln und abscannen.

Die Pick-Bestätigung wird via Barcode-Scan kontrolliert. Wenn dabei ein falscher Artikel auftaucht, signalisiert pixi den Fehler beim Scannen sofort. Die Software kommt bei dem Outdoor-Ausrüster sowohl für das so genannte Multi-Order-Picking (2-stufige Kommissionierung) als auch für das so genannte 1-Scan-Shipping™, einer besonders effizienten Kommissionierart, die für Bestellungen mit nur einem Artikel entwickelt wurde, zum Einsatz.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Neben der Technik muss auch die restliche Organisation und Struktur im Lager des Unternehmens stimmen: Sichtkartonagen mit gut leserlichen Lageretikettierungen gewährleisten ein schnelles Picking.

Scan-in von Artikeln

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Nachdem alle Produkte einer Liste fehlerfrei in einen Einkaufswagen gepickt wurden, geht es weiter in den Scan-in-Bereich. Hier gilt es, mit dynamischer Box-Range-Zuweisung jeden Kundenauftrag in das richtige Behältnis zu platzieren. Pro Kundin oder Kunde ist immer eine Kiste vorgesehen. Per Scan-in am Web-Clienten oder über pixi Mobile weiß das Lagerteam jederzeit, in welche der zahlreichen Boxen die einzelnen Artikel gehören. Der Scan-In bedeutet also die Zuweisung der einzelnen Produkte zu den Kundenaufträgen.

Um so effizient wie möglich zu arbeiten, empfiehlt das Team zuerst mehrere Artikel abzuscannen und vorzusortieren, bis eine Bestellung vollständig kommissioniert wurde. Dann veranlasst die Lagerlogistik-Lösung automatisch den Druck der zugehörigen Rechnung, die mit in die Box gelegt wird.

Packen und Versand

Angekommen an den Packtischen werden die kommissionierten Bestellungen versandfertig gemacht. Für die Konfektionierung sind die Mitarbeitenden je nach Versandvolumen und Boxrange an einem oder mehreren Packtischen tätig.

Über pixi WMS kann das Lagerpersonal jeden Schritt einzeln kontrollieren und per Scan prüfen, ob die Artikel in korrekter Anzahl und vollständig inklusive Rechnung in das vorgesehene Versandpaket gelegt wurden, bevor es auf die Reise geht.

Mit Scan des auf der Rechnung aufgedruckten Barcodes werden anschließend die Versand- und Retouren-Etiketten erzeugt. Die Bestellung wird außerdem im Online-Shop automatisch abgeschlossen, der Kunde erhält eine Versandbestätigung per E-Mail.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Zeitersparnis für 1-Scan-Shipping™

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Eine weitere Packstation ist für das 1-Scan-Shipping™ vorbestimmt. Wie der Name schon verrät, handelt es sich um Bestellungen, die nur einen Artikel umfassen und mit einem Scan erledigt sind. Mit pixi ordnet das Lagerteam die Artikel der Bestellung zu und schon kann der passende Versandaufkleber und die Rechnung ausgedruckt werden. Praktisch und zeitsparend: Um alles schnell auf den Versandweg zu bringen, befinden sich Versandtaschen und weiteres Verpackungsmaterial in unmittelbarer Greifnähe.

„Die Software hat uns vor allem durch ihre individualisierbaren Einstellungsfunktionen überzeugt, die wir für optimierte Laufwege und Retouren konfiguriert haben. So konnten wir zum Beispiel einstellen, dass beliebte und hochfrequentierte Produkte nach der aktuellsten Pickliste gepickt und somit sofort abgewickelt werden. Dadurch bleibt es zu Peak-Zeiten und Sales im Lager übersichtlich.“, berichtet Skurt.

Mit barcodegestützten Pick- und Pack-Prozessen und einer intelligenten Lagerlogistik-Lösung lassen sich auch in versandintensiven Zeiten die Bestellungen reibungslos abwickeln. Besonders Online-Händler, die ein Sortiment mit Artikeln unterschiedlichster Eigenschaften anbieten, können mit einem E-Commerce WMS die Herausforderungen an die Intralogistik meistern.

Du möchtest mit pixi Dein E-Commerce Business genauso gut meistern? Wir beraten Dich gerne!

Dein Weg – Deine Wahl. Wir beraten Dich gern!

Persönliche Beratung

Für alle, die wissen wollen, wie pixi WMS zur Systemlandschaft passt. Per Video-Call, telefonisch oder vor Ort.

Virtueller Lagerrundgang

Für alle, die wissen wollen, wie pixi die Prozesse im eigenen Lager optimieren kann. Per Video-Call direkt aus Deinem Lager.

Return on Investment

Für alle, die berechnen möchten, wie schnell sich die Investition in eine skalierbare Lagerlösung rentiert.