Öko als Lifestyle: So setzt das Modelabel Twothirds auf nachhaltiges Wachstum

Mit dem Slogan “We make goods for a better future” setzt der Online-Händler Twothirds ein klares Statement! Mit strengen Do’s and Don’ts in der Produktion und der Verwendung rein organischer und recyclebarer Produkte, hebt sich das Unternehmen deutlich ab von den in der Modebranche gängigen Textilproduktionen.

Die stimmige Verbindung von Perfektion im Design und ökologisch nachhaltiger Herstellung findet beim Endkunden Anklang: Mit bis zu 300 Paketen pro Tag liefert das in Barcelona ansässige Unternehmen seine Produkte nach ganz Europa. Einkauf, Distribution und Produktion kommt aus einer Hand und werden vom Gründer bis ins Detail perfektioniert.

Wie sieht die technische Struktur hinter dem Erfolg aus?

Die Base in Barcelona, die Logistik in Deutschland, die Zielgruppe europaweit auf Instagram, Facebook, Amazon und dem eigenen Shop – um seinen Kunden ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten, setzt Twothirds das Shopsystem Shopify ein, mit dem sämtliche Vertriebskanäle bedient werden können.

Aus dem Cloud-Shopsystem werden alle Bestellungen nahtlos an das Logistiksystem Descartes pixi weitergegeben, welches vom Fulfillment-Dienstleister VDS eingesetzt wird. Die logistischen Prozesse hat Twothirds an VDS outgesourct, um sich zu 100 Prozent um die Produktion und die Kommunikation seines Produktsortiments zu kümmern.

Der Trend hin zur Versandabwicklung durch einen Fulfillment-Anbieter hält im E-Commerce an. Ob Start-up oder etablierter Online-Player. Unternehmen mit unterschiedlichsten Versandvolumina greifen auf Outsourcing-Angebote zurück.

Die wesentlichen Vorteile des Outsourcings liegen auf der Hand:

  • Wachstum oder die Erweiterung des Artikelsortiments sind durch Outsourcing auf der Kostenseite kalkulierbarer.
  • Fokus auf Kernkompetenzen: Durch die Auslagerung der logistischen Versandabwicklung bleibt auf Management-Ebene mehr Zeit für die Gestaltung des Online-Shops, Marketingstrategien und strategische Positionierung.

Experten-Tipp fürs Outsourcing der Lagerlogistik!

Grundlegende Anforderung für erfolgreiches Outsourcing der Logistik ist ein einheitliches IT-System auf das Fulfillment-Anbieter und Händler zugleich zugreifen können.

Warehouse Management Systeme wie Descartes pixi bieten eine solche IT-Lösung an. Händler haben trotz Outsourcing an einen Fulfillment-Dienstleister eine 100-prozentige Übersicht auf die logistische Versandabwicklung. Dank dieser Transparenz können Händler deutlich einfacher und mit gutem Gewissen ihre Logistik outsourcen.

Trotz outgesourcter Logistik den Kundenservice Inhouse betreiben?

Da Händler und Fulfillment-Anbieter auf nur ein System zugreifen, können Händler trotz Outsourcing strategische Bereiche wie den Kundenservice, aber auch den Einkauf selbst steuern und betreuen. So können Händler manuell in den logistischen Prozess beim Fulfillment-Anbieter eingreifen und zum Beispiel Bestellungen auf Wunsch des Kunden stornieren oder Kunden Informationen zum Status ihrer Bestellung vermitteln.

„Wer als Händler auf Fulfilllment setzt, sollte die Transparenz auf die logistischen Prozesse nicht verlieren“, erklärt Dirk Haschke, Vice President E-Commerce Operation bei Descartes pixi. „Daher bieten wir unseren Kunden mit der Logistiklösung pixi ein System, das ihnen trotz Outsourcing Transparenz und Überblick ermöglicht! Und wenn sich der Händler eines Tages doch für ein eigenes Lager entscheidet, kann pixi auch für dieses verwendet werden. Transparenz und Flexibilität ist bei der Logistikstrategie essentiell – ob Inhouse oder Fulfillment“, erklärt Haschke.

Und welche Vorteile bietet dann noch ein eigenes Lager?

Viele Händler im E-Commerce verstehen die Optimierung der eigenen logistischen Prozesse als Schlüssel, sich durch ausgezeichnete Servicequalität beim Versand im Markt zu differenzieren. Vorteile dieser Strategie sind unter anderem:

  • Unabhängigkeit & Transparenz: Ihre Artikel, Ihre Mitarbeiter, Ihr Lager und Ihr Qualitätssiegel. Wer sein eigenes Lager steuert, hat die Hoheit und die Kontrolle über die Geschwindigkeit und Qualität der versendeten Waren und kann direkt in den Versandprozess eingreifen.
  • Kostengünstige Kalkulation: Als Herr über die eigenen Prozesse und Ressourcen können Online-Händler mit eigenem Lager kontinuierlich an Stellschrauben drehen, um Prozesse effizienter und zugleich kostengünstiger zu gestalten. Dies ist bei einer festen Kostenkalkulation über einen Logistikanbieter kaum möglich.

Twothirds: Hier funktioniert Fulfillment – Europaweit, modern und nachhaltig

Trotz Outsourcing ist es für die moderne Marke Twothirds zu jeder Zeit möglich, sich einen Überblick über den aktuellen Status einer Bestellung zu verschaffen. So weiß Twothirds trotz der großen Distanz zu jeder Zeit, wo sich die Artikel oder die Bestellung befindet und kann Kunden bei Rückfragen bestmöglich betreuen.

pixi Fulfillment

Erleben Sie Descartes pixi – wie Sie wollen

Remote Live Demo

Für alle, die wissen wollen, wie die Software aussieht und welche Funktionalitäten sie in den gewünschten Bereichen bietet.

Termin vereinbaren

Persönliche Beratung

Für alle, die wissen wollen, welche Lösung am besten zu ihnen passt und welche Erfolge erzielt werden können. Telefonisch oder vor Ort.

BERATUNG vereinbaren

Preise

Für alle, die berechnen wollen, ob sich der Return on Invest nach 3 oder 6 Monaten ergibt.

Preise anfordern